Ihre Suchergebnisse

Wer ist Wirtschaftshaus

WH ist die Firma, die mit Hilfe seiner Tochtergesellschaften Pflegeheime steuert, entwickelt, baut und verwaltet.

Ihr primäres unternehmerisches Ziel ist es, Investitionen in Pflegeheime für Privatpersonen zu öffnen.

Mit 6300 Kunden und 8500 verkauften Wohneinheiten bei einem Vermietungsumsatz von 62,9 Millionen Euro pro Jahr gehört das Unternehmen zu den führenden der Branche.

Um die Schwierigkeiten der Investoren bei der Verwaltung ihrer Immobilien zu beseitigen, übernimmt WH über eine ihrer Tochtergesellschaften Verwaltung, Einziehung und Auszahlung an die Eigentümer der Mieten und bildet eine Rückstellung (ca. 2,50 €/m2 pro Jahr).

So wenig? Ja. Die Kosten für Dach und Fach trägt der Eigentümer. ALLE normalen Wartungsarbeiten gehen stattdessen vollständig zu Lasten des Betreibers.

Die Trennung der Verantwortlichkeiten zwischen den verschiedenen Tochtergesellschaften von WH dient der vollständigen Transparenz und der Vermeidung von Interessenkonflikten.
Die Verwaltung überprüft regelmäßig die Aktivität des Betreibers.
Sie erstellt jedes Jahr einen Bericht darüber, der den Eigentümern ausgehändigt wird.

Der Grad der Effizienz der Verwaltung steht kurz bevor:
Seit 2001 gab es keinen einzigen Mietausfall.

Das Geld der Wohnungseigentümergemeinschaft wird sicher aufbewahrt und verwaltet, die Mietzinserhöhungen werden regelmäßig erhoben (in der Regel in Verbindung mit dem Verbraucherindex), die Betriebskosten werden abgezogen.

Schwierige bürokratische Verfahren wie Heizungsanpassungen oder die Kontrolle der Mieteinnahmen werden vollständig von der Verwaltung übernommen und entlasten somit den Eigentümer von jeder Aufgabe.
Wenn Sie Ihre Wohnung wieder verkaufen wollen, kümmert sich die Verwaltung selbst darum. Denken Sie nur daran, dass es für einige Objekte echte Wartelisten gibt.

Kurzum, die Investition in Ihre Zukunft oder in die Zukunft Ihrer Lieben ist heute sicher, klar und komfortabel.

Objekte vergleichen